^
français

Fragen und Antworten

Was ist der Unterschied zwischen Erziehung und Bindung?

Es ist natürlich eine Frage der Definition. Mit Erziehung verbindet man oft Dinge, die dem Hund beigebracht werden müssen: Sitzen auf Signal oder das ruhige An-der-Leine-Gehen. Das sind nützliche Elemente für den Alltag. Bindung geht allerdings noch weiter, tiefer. Sie definiert das Bedürfnis des Hundes, Kontakt mit seinem Menschen aufzunehmen, zu halten und in Kooperation zu gehen.

Wir dürfen dabei nie vergessen, welcher Rasse / Mischung der Hund angehört. Hütehunde haben z.B. eine andere Veranlagung für die Kooperation mit dem Menschen wie etwa Herdenschutzhunde, oder Jagdhunde. Und in den spezifischen Rassegruppen gibt es noch wichtige Nuancen bezüglich der einzelnen Hundetypen. Es ist also enorm wichtig, dem Individuum Rechnung zu tragen, um die Bindung aufzubauen.

Die Methode / der Ansatz muss sich dem einzelnen Hund anpassen, nicht umgekehrt.

Weshalb eigentlich Cani-Profiling?

Ich sehe immer wieder viel Potential bei Mensch-Hund-Teams, gerade was das gemeinsame Spiel betrifft. Spielen ist einer der Schlüssel zur Bindung. Jeder Hund, der jagt, spielt auch. Und das Finden des individuellen Zugangs ist Basis z.B. für den Aufbau und das Festigen des Rückrufs. Disharmonie bei den Themen Respekt und Vertrauen können ebenfalls durch das Spiel sehr stark ins Positive verändert werden.

Wie baut man Bindung auf, wenn der Hund draussen auf dem Spaziergang immer nach Aussen fokussiert ist? Oder wenn man einen erwachsenen Hund mit einem grossen Erfahrungsrucksack adoptiert? Was tun, wenn er sich vor lauter Ängstlichkeit gar nicht auf seinen neuen Menschen einlassen kann?  Das sind Fragen, die oft nicht mit Erziehung beantwortet werden können.

Warum ist es so wichtig, die Individualität des Hundes zu erkennen?

Um genau die passenden Ansätze zu finden, die im Alltag auch standhalten. Es gibt viele Parallelen zwischen Hunden und Menschen: Ängstliche, die sich zurückziehen, andere, die aggressiv werden, solche, die den Frust wegstecken, andere, die in die Offensive gehen. Introvertierte, Extrovertierte, Sensibelchen und Haudegen. Den einen sagt man einmal "Hey!", und das Thema ist gegessen, andere scheinen die Bemerkung nicht mal zu registrieren. Und genau diese Individualität macht die Mensch-Hund-Verbindung so spannend, aber auch herausfordernd und anspruchsvoll.

Welchen Einfluss hat das gemeinsame Spiel auf die Bindung?

Energiegeladene, sehr aktive Hunde können durch das Spiel lernen, mit ihrer Energie umzugehen, sich zurückzunehmen, aber auch, ihr Temperament kanalisiert auszuleben. Zurückhaltende Vierbeiner gewinnen an Selbstvertrauen, öffnen sich, werden aufgeschlossener und lockerer.

Leider geistern  seltsame Theorien über das Spielen herum: Zerrspiele würden aggressiv machen. Das ist genauso Quatsch wie die Meinung, dass, wenn man nicht spielt, der Hund nicht jagen wird. Wer mit dem Hund aus solchen Gründen nicht spielt, bewegt sich auf tierschutzrelevantem Terrain. Der Hund ist ein Beutejäger und zudem hochsozial. Das Spiel ist ein Grundbedürfnis!

Auch wird zu schnell aufgegeben, wenn ein Hund nicht gleich auf Spielzeug reagiert. Dabei gibt es so viele Spielansätze, wie es Hunde gibt. Es liegt nicht an der fehlenden Motivation. Man muss nicht lauter, hektischer, schneller werden, um den Hund zu animieren. Auch da ist das Erkennen der Individualität des Hundes der Schlüssel.

Die Frage ist also: wie wird gespielt? Das Spiel kann kanalisieren, Respekt und Vertrauen stärken, den positiven Einfluss des Menschen fördern. Dazu muss aber sinnvoll gespielt werden. Und dann wird auch die Bindung gestärkt.

Weshalb ist die Arbeit mit den Tierheimhunden so wertvoll?

Als Hundehalter wird man mit dem eigenen Hund manchmal etwas "betriebsblind". Neue Erfahrungen und Beobachtungen geben immer auch Impulse für den Umgang mit dem eigenen Vierbeiner.

Hundetrainer müssen sich schnell und flexibel auf neue Charaktere einstellen. Die Arbeit mit unbekannten Hunden ist etwas vom Besten, um das eigene Wissen aufzustocken und neue, praktische Erfahrungen zu sammeln.

Sie befinden sich hier: HomeCani-ProfilingFragen und Antworten